Impressum


Willkommen in der Welt der Düfte und Pheromone!
Welcome to the world of fragrances and pheromones!
This blog is a collaborative experiment (English ↔ German).

Eine Dokumentation eines kleinen Bereiches der Zeitgeschichte (NetzDG)
meist in Form einer teilweise kunstvoll gestalteten Satire.

Donnerstag, 30. Mai 2019

Agathenon kontra Stuart Styron - Spezial

Ein paar Worte für mein Engelchen Agathenon:
  
Es freut mich - Du hast mir geantwortet (auch wenn Du dich bei der Anrede in Sachen meines Namens wieder einmal ein wenig vertan hast):

29. Mai 2019
Doch, doch, Zimtandi, ich lese dein Styron-Fanblog durchaus, aber du bist für Tiraden viel zu unwichtig. Ein mickriger Satz genügt vollauf, heute bekommst du sogar drei. Bon voyage!
*****
Wie recht Du doch mit deiner Wortwahl hast, mein lieber Agathenon:
"Tiraden" - ein freudscher Versprecher von dir?
Schau, ich weiß, dass wir beide unwichtig sind.
Nur: Ich weiß es - und Du weißt es von dir noch nicht.
Recht hast Du zwar darin, dass der Stuart ein ganz schlimmer Finger ist. Aber Du als Wiki-Pediander hast leider auch keine weiße Weste.
Denke an dein eigenes Glashaus!

Wer seinen Gegner nicht auf legalem Wege besiegen kann, der macht es so wie Du:

1. Mache den Gegner lächerlich.
2. Hänge ihm das Label Verschwörungstheorethiker um.
3. Rücke ihn in die Ecke der Pädophilie.
4. Nutze die "Nazi-Keule", um ihn in die Ecke zu drängen.

Den Punkt zu 4. hast Du bisher erfolgreich genutzt.
Aber hast Du dich da nicht ein wenig von deiner eigenen blinden Wut leiten lassen?

Hier im Keller dieses Blogs ruhen noch so einige Styron-Wortleichen aus den Zeiten meines Vorgängers.
Nein, so etwas veröffentliche auch ich nicht.
Aber einen Auszug aus einem gerade erhaltenen Kommentar möchte ich dir nicht vorenthalten, auch wenn ich mir nicht alle dort enthaltenen Aussagen zu eigen mache.

Nur: Deine Anschuldigungen in Sachen Holocaust-Leugnung stehen imho auf recht tönernen Füßen:
----------------------------------------------------------
ACHTUNG: Bitte hören Sie hier mit schmutzigen Worten auf. Bitte keine weiteren Kommentare! Ansonsten werde ich dich blockieren. Aber Sie haben Recht. Wikipedia ist ein schlechter Ort. Ich hatte einen Artikel über 2 Jahre lang dort. Jetzt werde ich dort zu 100% schlecht gemacht. 

Beispiel: Ich habe das Lied "Holocaust" geschrieben, das Lied auf dem Sci-Fi-Album "Dictatorial Frequency", bei dem es sich tatsächlich um ein "Ungeschehen" des Ereignisses im 2. Weltkrieg handeln soll (Nach dem Motto "Wäre es nicht schön, wenn es NICHT passiert wäre?!). Ich habe es versucht künstlerisch umzusetzen, in dem ich zurück in die Vergangenheit gehe (meinetwegen mit einer Zeitmaschine - künstlerisch gedacht, weil es ein Sci-Fi-Album ist) und lasse es ungeschehen machen, dann bestätige ich es am Ende mit dem Satz "Nichts ist hier passiert". Das Lied endet mit einem Piano-Insert. Sehr traurig. 
Das Video zeigt, wie die Welt plötzlich still steht, und am Ende zeigt es, wie das deutsche Volk von den amerikanischen Befreiern gezwungen wurde, ein Lager mit all den Ermordeten anzusehen. 
Wie kannst du das falsch verstehen? 

Übrigens ist dies ein Meisterwerk. Wer hat schon ein Lied zu diesem Thema gemacht? Die Wikipedianer nahmen den Satz "Nichts ist hier passiert" ohne jeglichen Zusammenhalt und behaupten bis heute, ich würde den Holocaust bestreiten! 
Wie krank muss ein Lexikon dafür sein? Ich bin selbst aramäisch und meine Leute sind auch Opfer des Völkermords geworden! Warum sollte ich etwas gegen Juden haben? Ich kenne keine Juden. Nur einer in Arnsberg und er ist im Teatron Theater. Er ist Schauspieldirektor. Übrigens ohne Wikipedia-Artikel. Wer hat nicht auf Schindlers Liste geweint? Ich und jedes Mal. Warum gehen Sie von so einem Mist aus? Ich hasse Rassismus. Vielleicht hätte ich es an einigen Stellen besser ausdrücken sollen. Hier ist eine Seite, auf der ich etwas sage. https://stuart-styron-state.atavist.com/stuart-styron-statement-end-of-2015-111-artist-actor-composer-arnsberg-a-leaving-reality-production 
Es gibt einige anonyme Hobby-Freaks, die schreiben den ganzen Tag nicht geprüfte unqualitative Artikel. Wikipedia sagt, ich gehöre auch zu einer Gruppe "Engelswerke". Ich kenne diese religiöse Gruppe nicht. Ich habe mit keinem Mitglied der Engelswerke Kontakt. Noch nie! Ich sage hier die Wahrheit. Es gibt kranke Leute in Wikipedia, die sagen, dass ich dort Mitglied bin. Wie krank ist Wikipedia geworden? Das Lexikon gehört abgeschaltet.
---------------------------------------------------------------
Und noch eines, mein Engelchen Agathenon:
Warum begibst Du dich auf das Niveau eines Stuart Styron?
Wenn ich so deinen Disput vom 14. Mai 2019-18:23 h mit dem Wikipedia Benutzer Schmitty auf dessen Seite ansehe, dann komme ich echt ins Grübeln, wer denn nun seine Ziele fanatischer verfolgt - Du oder Stuart Styron?
Macht dir dein Satz "Dam yehudi nakam." auf deiner Wikipedia-Seite nicht auch ein wenig zu schaffen?

Dienstag, 28. Mai 2019

Agathenon, ein putziges Engelchen. Oder?

Mit dem Lebenslauf meines Lieblings-Engelchens komme ich nicht so recht weiter.
Das Kleine verweigert sich mir voll und ganz.
Nicht eine einzige Tirade gegen mich oder gegen dieses Blog im Netz?

Nun, dem kann ein wenig abgeholfen werden.
Einen neuen Freund hab ich schon gefunden, der würdig zu sein scheint, hier erwähnt zu werden.
Es ist das vermutlich teuflische Wesen mit Namen Agathenon.
Es sitzt fest auf der Wolke in der Wikipedia und darf seinen irdischen Namen Namen nicht mehr nennen. Es soll ja keiner wissen, ob er sich den Umhang des Teufels nur zur Täuschung über gezogen hat.

Agathenon mag den nach Zimt riechenden Stuart Styron nicht und verwehrt ihm den Eingang zum himmlischen Reich der Engel.
Ein Paradox.
Denn Agathenon meint, dass Stuart den Engeln auf Erden sehr nahe steht.
Ob Agathenon nun nach Schwefel oder auch nach Zimt oder Veilchen riecht, ist noch nicht bekannt.

Es betrübt mich allerdings sehr, dass dieses Wesen Agathenon auch mich nicht mag.
Es würdigt mich keines lesenden Blickes, bedenkt mich aber in seinem Himmelreich Wikipedia.
Allerdings nur mit einer einzigen Zeile.
Und das auch noch ganz am Ende seiner Auflistungen - nur auf Platz 5 - über 'von Dritten betriebenen Seiten ... ' :

Mehr als so einen mickerigen Satz hat er nicht übrig für mich:
Stuart-Styron-Fanblog mit Verweis auf die Website Andreas Mäcklers in Kaufering

Ach ja, den Andreas mag er auch nicht, weil der angeblich auch ein Engel sein könnte.
Ja, so sind Teufel nun mal.
Sie sind blind vor Wut und können nicht verstehen, dass da einer anders denkt und handelt als er selbst.
irdische Engel mag er schon gar nicht.

Der Andreas und der Stuart sollen Freunde sein.
Die Wikipedia mit ihrer Besatzung ist ganz pöse.
Und wo bleib da ich???

First, please read this article

Zimtalkohol - Was ist das?

Dieses Google-Konto wird ab dem 1. Januar 2019 treuhänderisch verwaltet. Das Design wird nur vorübergehend geändert und wird demnächst ...

Meist gelesene Artikel der letzten 30 Tage